Wunderschöne Loipe in Reit-im-Winkl mit Skitourencharakteristik für Ausdauersuchende mit Aufstieg zur Wildalm im Heutal.

 

LOIPEN-DATEN
STRECKE: 23 km (ca. 2.5 Std Aufstieg / 1.15 Std Abfahrt)
SCHWIERIGKEIT: mittelschwierig /schwer (gute Kondition/ beherrschen das Abfahren in steilem Gelände)
REGION: Chiemgauer Alpenland /Reit-im-Winkl
HÖHENLAGE: 734 – 1384 hm
LANGLAUFTECHNIK: Klassisch/Skating
AUFSTIEGE: ca. 656 hm
EINKEHR- & RASTMÖGLICHKEIT: Roßhütte / Winklmoosalm (auf halber Höhe) / Wildalm (Ziel)
LOIPENGEBÜHR: keine
PARKGEBÜHR: keine
SKIVERLEIH: div. in Reit im Winkl
BESONDERES: Tourencharakter

Diese Tour kannst du als GPX herunterladen: Im Dropdown “GPX Track” auswählen, dann auf “OK” klicken. Der Download beginnt automatisch.

Anfahrt:

Von München aus auf der A8 Richtung Salzburg bis zum Dreieck Inntal, auf der A93 bis Abfahrt Oberaudorf/Niederndorf. Auf der B172 Richtung Niederndorf und weiter bis Reit im Winkl. Dort rechts auf die B305 bis Seegatterl / Skigebiet Winklmoosalm-Steinplatte. Parken auf dem großen Parkplatz der Talstation.

Loipenbeschreibung:

Wer glaubt, dass das Langlaufen sich immer nur auf der Ebene abspielt, täuscht sich. Diese Loipe bietet Ausdauersuchenden einen schönen Tagesausflug mit Grenzübertritt nach Österreich, auf die Wildalm in Heutal. Sie hat Skitourencharakteristik und startet direkt am Parkplatz Seegatterl.

Die Aufstiegsspur hat eine Länge von 6,7 km und führt über steile, gespurte Forstwege bis zur Winklmoosalm. Immer wieder passierten uns ambitionierte Skater, die sich den  „nur 368 hm“ Anstieg per Skatingtechnik hochkämpften. Der Weg teilt sich auf der Höhe kurz nach der Hahn-Diensthütte. Links geht die Aufstiegspur per Skating weiter (ist gleichzeitig die Abfahrtspiste), rechts geht es in einer größeren Schleife für klassisch und Skating weiter. Wir nahmen die Spur rechts und schlängelten uns durch den verschneiten Wald hindurch, passierten zweimal die Gondeln, bevor wir auf der Hochebene bei der Winkelmoosalm ankamen.

Dort mussten wir uns kurz orientieren, denn Loipenschilder die uns weiterführten waren nicht zu sehen. Wir gingen rasch an der Roßhütte und quirligen Skiliften vorbei und hielten uns rechts bis eine weitere Kreuzung nach der Winklmoosalm auftauchte. Erst hier zeigten uns die Loipenschilder dass wir die Spur Nr. 14 Richtung Moarlackalm nehmen müssen. Das Gelände führte uns wieder zurück in den Wald. Nach ca.2 km kamen wir zu einer weiteren Kreuzung wo die Loipen sich verzweigten. Auf dem Wanderschild steht „Wildalm“ und die Loipe führte uns mit einem langen steilen Anstieg weiter, der dann am Ende abfällt und uns über die Skipiste zu der urigen Wildalm brachte. Leider hatten wir keinen Glück mit dem Wetter, denn es herrschte an diesem Tag eine dichte Nebelsuppe. An klaren sonnigen Wintertagen aber, hat man einen wunderbaren Ausblick auf das komplette Heutal mit seinen winterlichen Gipfeln.

Nach einer warmen Stärkung ging es auf dem selben Weg zurück. 650 hm Abfahrt, oft im Pflug. Eleganter sieht es natürlich aus wenn man mit Alpin-Ski hinunter wedelt, oder man fährt eben im Schuss runter (was ich nicht unbedingt empfehlen möchte). Einige gefährliche Stellen gibt es bei der letzten steilen Abfahrt, besonders wenn es recht eisig ist. Hier bitte etwas vorsichtiger sein, denn Wanderer nutzen denselben Weg.

Fazit:
Wunderschöne Tour die man unter der Woche machen sollte, um die Loipe für sich zu genießen. Wanderer und Skater dürfen die Spur miteinander teilen, weshalb um gegenseitige Rücksichtnahme (!) gebeten wird.

Ich empfehle früh aufzubrechen damit man rechtzeitig im Tal vor 17:00 ankommt. (Hinweis: manchmal sind die Pistenraupen schon vor 17:00
unterwegs, so dass sie plötzlich in einer Kurve auftauchen können!)

Nützliche Links:

Weitere Loipen in der Nähe:

Bilder-Galerie:

 

 

Adresse

Ausgangspunkt:

seegatterl

GPS:

47.659911, 12.542188

:

-

Email:

-

:

-