Kalt erwischt: beim Langlauf

Kalt erwischt: beim Langlauf

„Ich habe seit sieben Jahren auf einen Winter so wie diesen gewartet“ hieß es neben mir, als ich meinen Germknödel verdrückte. Ein Winterwunderland wie diesen Januar 2017 gab es für die Langlauf-Fans schon lange nicht mehr. Deutschland trug weiß und war für mehrere Wochen fest eingefroren.

Die Loipen im Flachland waren gespurt und im perfekten Zustand. Jahrelang warteten wir sehnsüchtig darauf, dass es im Flachland reichlich schneit und die weiße Pracht lange hält.

Mitten im Januar passierte es! Es schneite und schneite und dann wurde es klirrend kalt. Ich war nur noch im Langlauf-Dauerrausch. Neues entdecken, neues Ablaufen, genießen. Mein Körper musste am äußersten Limit mithalten, denn es gab meist nur einen Pausentag. Meine größte Angst: Morgens aufzuwachen und der Traum in Weiß wäre vorbei.

Auch andere Outdoor Blogger-Kollegen ließen sich vom weißen Pulver infizieren und steckten sich mit dem Langlauf-Virus an. Für den einen war es Neugier, ein anderer entdeckte die Trainingseinheit im Winter. Es war für alle schön und zu sagen – ich bin draußen, ich tue was für meine Körper, ich hab Spaß, ich kann abschalten.

Wer sie sind und was sie so dabei erlebten lest ihr am besten selbst.

Viel Spaß beim stöbern!

Uptothetop

Foto. © Uptothetop.de

Foto. © Uptothetop

Steve von uptothetop:

Steve ist von Kopf bis Fuß leidenschaftlicher Trail Runner aus der Berchtesgadener Region. Winter ist für ihn in der Regel kein Problem. Er läuft immer weiter. Doch in diesen Winter entdeckte ich ihn auf die Marzoller Loipe mit zwei Brettl unter die Füsse.

Was ihn dazu motiviert hatte liest ihr hier:

http://www.uptothetop.de/2017/01/29/langlauf-infiziert-mit-dem-virus/

 

KulturNatur

Foto: © KulturNatur.de

Foto: © Kultur-Natur

Nadine von KulturNatur:  

Nadine wandert gerne mal in die Ferne. Zum Beispiel von München nach Venedig. In ihrem Blog findest du ein Mosaik aus alpiner Natur und Kultur. In diesem Winter nun hat sie ihre Langlauf-Ausrüstung rund-erneuert und hat prompt fünf Loipen-Träume in vollen Zügen genossen:

http://www.kulturnatur.de/2017/02/17/langlauf-luxus/ 

 

Auf-den-Berg

Foto: ©Auf-den-Berg

Foto: ©Auf-den-Berg

Ulrich von Auf-den-Berg:
Auf den Kaiser schauen, nicht auf die Füße!“

„Üblicherweise bin ich zu Fuß in den Bergen in Bayern, Tirol oder woanders in den Alpen unterwegs. Im Winter auch gerne auf Schneeschuhen. Und obwohl ich schon seit über 20 Jahren nahe der Alpen lebe, bin ich jetzt zum ersten Mal auf Skiern gestanden. Bei einer Schnupperstunde im Langlaufzentrum Kössen habe ich gelernt, mich auf den ziemlich schmalen Brettern zu halten und sogar fortzubewegen“

Hier geht es zum Blog: http://www.auf-den-berg.de/wandern/tirol/das-erste-mal-langlaufen/

 

Outdoorhighlights

Foto: ©Outdoorhighlights

Foto: ©Outdoorhighlights

Martin von Outdoorhighlights:

„Das Langlaufen habe ich diesen Winter wieder neu entdeckt und bin echt begeistert. Vor Jahren war ich da schon mal ambitioniert dabei, dann waren die Langlauf-Ski lange in der Versenkung und nun auf Grund der zunehmend überfüllten Pisten und oft zu wenig Schnee für Skitouren oder Pistengaudi eine willkommene Abwechslung um im Winter draußen unterwegs zu sein. Aktuell habe ich, insbesondere im Hinblick auf mein Projekt UPnorth, einige Kilo zu viel auf der Waage und die Fitness war auch schon mal besser… Das Langlaufen macht wieder unglaublich Spaß und gerade hier im Schwarzwald kann man oft lange einsam durch verschneite Wälder, gespickt mit traumhaften Ausblicken durch die Landschaft gleiten. Eventuell werde ich auch beim Projekt UPnorth eine Etappe in Skandinavien auf Ski bewältigen, somit ist das die ideale Vorbereitung. Super ist für mich beim Langlauf auch die Option „nur mal kurz zwischendurch“ eine paar Kilometer zu laufen. Wir wohnen 25 Minuten von der nächsten Loipe entfernt und wenn auch mal nur ein 2h Zeitfenster vorhanden ist, lässt sich dies unkompliziert mit etwas Winteraktivität füllen.
Fazit: ich bin seit neustem Langlauf-Fan 🙂 “
Hier geht es zum Blog: http://outdoorhighlights.de/projekt-upnorth/

Zwerg-am-Berg

Ute von Zwerg-am-Berg:

Ute Watzl ist Mutter zweier Kinder und bloggt auf www.zwerg-am-berg.de über alles, was mit Kindern in den Bergen Spaß macht. Ob Wandern, Klettern, Mountainbiken, Skifahren, Rodeln oder Schneeschuh-Gehen – Hauptsache es macht den Kleinen Spaß.

Als begeisterte Ski-Langläuferin wollte Ute wissen, wie sie ihre Kids nicht nur für die Piste, sondern auch für die Loipe begeistern kann. Tipps holte sie sich bei Andrea Wiedenbauer, die in ihrer Langlaufskischule Powderworld auch Kurse für Kinder anbietet.

Hier geht es zum Blog: http://www.zwerg-am-berg.de/skilanglauf-fur-kinder-tipps-vom-profi/ 

 
 
 
 

Gipfel-glück

Stefanie von Gipfel-Glück:

„Seit Jahren probiere ich mit Begeisterung immer neue Berg- und Schneeaktivitäten aus, Alpin Skifahren, Schneeschuhwandern, Hochtouren uvm. Mit Langlaufen insbesondere Skating habe ich erst diesen Winter begonnen, seit ich in Reit im Winkl arbeite, die herrlichsten Loipen ständig vor meiner Nase habe und bewundernd den eleganten sportlichen Bewegungen der Skater hinterher geschaut habe. Den dynamischen Rhythmus beim Skaten zu finden das dauert seine Zeit, aber ich freue mich schon auf künftige Winter und lange Skating Touren. Welch Glück, dass ich in einer genialen Langlauf Region lebe.“

Hier geht es zum Blog: http://www.gipfel-glueck.de/

 
 
 
 
 

Schwarzfuchs

Markus von Schwarzfuchs:

„Dieses Jahr stehe ich mit #8aloa vor meinem bislang härtesten #adventuredahoam. Eine Art Ausdauer-Experiment, das mich über knapp 4.000 Höhenmeter nonstop, solo und in Form einer Acht per Bike und zu Fuß um Hochwanner und Zugspitze, die beiden höchsten Berge Deutschlands, herumführt. Das Langlaufen ist dabei im Winter für mich neben ausgedehnten Schneeschuhtouren die beste Alternative zum Mountainbiken. Man ist in der Natur unterwegs, kühlt trotz Minusgraden nicht so aus, baut Kraft und Ausdauer auf und ist mit dem ganzen Körper in Bewegung. Außerdem macht mir das Skaten einfach wahnsinnig Spaß, auch wenn ich technisch nicht grad der Top-Crack bin. Am liebsten fahre ich auf der Loipe in Peiting – falls es genug Schnee hat. Meistens bin ich genauso gern aber im Ammergebirge auf der König-Ludwig-Loipe unterwegs. Mehr zu #8aloa und meiner Vorbereitung erfahrt Ihr hier: “

http://www.schwarzfuchs.com/8aloa/

Über

Chris bloggt hier über alles, was sie draußen im Schnee beim Langlaufen und Skaten erlebt. Mit einer Spürnase für schöne Loipen, Landschaft und Erlebnis, zeichnet sie alles auf was ihr gefällt. Im Sommer lebt sie ihre Passion für das Draußensein im Sportklettern aus. Im Winter bleibt ihre Langlaufausrüstung immer im Auto und wird nicht jedesmal in den Keller zurückgeräumt, um jederzeit losstarten zu können. Mehr...